Track & Trace sind die Klassiker in der Logistiksteuerung

Track & Trace sind zwei Begriffe in der Logistik, die untrennbar miteinander verbunden sind. Sie stellen für alle Logistikdienstleister ein wichtiges Werkzeug zur Steuerung ihrer Leistungen entlang der Lieferkette dar. Die Systematik, die hier dahintersteckt, birgt Lösungen für viele Prozesse. Gerade im Bereich der Kurier-, Express- und Paketdienstleister (KEP-Dienste) hat sich die Sendungsverfolgung – und das ist Track & Trace – als Standard etabliert. Keine Lieferung im B2C-Bereich und nahezu auch im B2B-Bereich kommt ohne die Möglichkeit zur Positionsbestimmung – dem Tracking - eines Packstücks, eines Pakets oder von Ladeeinheiten, den elektronischen Versand von Begleitinformationen und die Rückverfolgung der Transportroute aus. Track & Trace ist dabei ein System, mit dem der Status einer Lieferung sowohl vor als auch nach der Zustellung überwacht und überprüft werden kann. Das Ganze in Echtzeit. Im Kern geht es um die Auskunft für Versender und Empfänger, wo sich Waren zu einem bestimmten Zeitpunkt befinden. Letztlich informiert ein Track & Trace-System den Empfänger vor allem über die Estimated Time of Arrival (ETA). Track & Trace ermöglicht auch die Aussage, was mit Rohstoffen, Halbfertigfabrikaten und Endprodukten bei ihrem Gang durch die Produktionskette geschehen ist. Falls notwendig, lässt sich dadurch auch nachträglich der gesamte Versandprozess und gegebenenfalls der gesamte Herstellungsprozess rückverfolgen.

Wie funktioniert Track & Trace?

Bei der Sendungsverfolgung werden Postsendungen, Pakete, Warensendungen, Fracht, Ladeeinheiten mit maschinell lesbaren Etiketten versehen. Das kann ein Barcode, ein Data Matrix Code oder ein RFID-Chip sein. Automatische Sortierstationen erkennen anhand der Etiketten, wohin die Sendung geleitet werden soll. Die so erfassten Daten speichert das System in einer zentralen Datenbank. Alle an der Lieferkette beteiligten Unternehmen können so nachvollziehen, wo sich das Packstück zu welchem Zeitpunkt befindet. Datenbasis für das Track & Trace sind die Auftragsdaten, die die Solldaten für die Transportabwicklung vorgeben, insbesondere in welchem zeitlichen Rahmen sich die Sendung bewegen muss. Die Informationen liegen nur in elektronischer Form vor. Das ermöglicht die problemlose Übertragung, Speicherung, Aufbereitung und Abfrage.

Zurück zum Wiki

Sie vermissen einen Begriff in unserem Wiki? Fragen Sie jetzt die Erstellung eines neuen Wiki-Beitrages an!

Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Was ist die Summe aus 2 und 4?

Holen Sie das Beste aus Ihrer Logistik!

Jetzt Termin vereinbaren