Was bedeutet Colli?

In der Logistik werden die kleinsten Verpackungseinheiten eines Gutes als Colli bezeichnet, die transportiert werden können. Nicht zu verwechseln mit dem Begriff Stückgut, der eine Wareneinheit definiert. So unterschiedlich die zu transportierenden Waren sind, so verschieden sind Colli. Den Verpackungseinheiten liegen kein standardisiertes Maß oder Gewicht zugrunde. Beispiele sind: Paletten, Kartons, Kisten, Fässer oder ein verpacktes Bauteil. Den Transport von Colli übernehmen normalerweise Stückgutspediteure oder Paketdienstleister. Diese können die Colli über Hubs und Verteilerzentren so umschlagen, dass der Transport kostengünstig und schnell erfolgen kann. Im deutschsprachigen Raum werden oft Kolli bzw. Kollo verwendet.

Was ist ein Collo?

Einfach gesagt ist Colli Plural von Collo. Im Transportwesen können auf einer Palette (Collo) verschiedene Packstücke (Colli) zusammengefasst werden, sprich ein Collo kann verschiedene Colli beinhalten. Werden beispielsweise 60 Laptops in Kartons auf einer Palette transportiert, werden auf einem Collo (Palette) mehrere Colli (Kartons) transportiert. Einzelne Colli können zu einer Sendung zusammengefasst werden. Steht auf einem Lieferschein beispielsweise Colli 25, besteht die Sendung aus 25 Verpackungseinheiten.

So hängt Collo und Stückgut zusammen

Wie schon erwähnt bezeichnet Stückgut die Wareneinheit, also die tatsächliche Stückzahl. Wenn wir bei unserem eben genannten Beispiel bleiben transportieren wir in unserer Warensendung 60 Laptops (Stückgut) in 60 Kartons (Colli) auf einer Palette (Collo).

Was ist der Unterschied zur Sendungsnummer?

Eine Sendung kann aus verschiedenen Colli bestehen. Wird in einem Track and Trace die gesamte Sendung gesucht, muss die Sendungsnummer eingegeben werden. Für einzelne Bestandteile kann die Colli-Nummer verwendet werden.

Wie unterscheidet sich Colli von Sammelgut?

Nicht nur Stückgüter und Colli hängen eng zusammen, sondern auch Sammelgüter gehören in diesen Kontext. Diese betrachten ähnlich wie Colli eine Ladeeinheit oder eine Verpackung und weniger die Ware selbst wie beim Stückgut. Wie der Name schon sagt, werden bei Sammelgütern verschiedene Einzelstücke zu einer Lieferung bzw. einer Liefereinheit zusammengefasst. Während Stückgüter die gleiche Warenart umfassen, werden beim Sammelgut verschiedenste Güter – teilweise sogar von unterschiedlichen Absendern – zusammengefasst. In der Logistik wird der Begriff Sammelgut deshalb eher als logistischer Ablauf gesehen.

Zurück zum Wiki

Sie vermissen einen Begriff in unserem Wiki? Fragen Sie jetzt die Erstellung eines neuen Wiki-Beitrages an!

Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte addieren Sie 5 und 2.

Holen Sie das Beste aus Ihrer Logistik!

Jetzt Termin vereinbaren