Was ist ein Business Continuity Management System oder eine BCM Software?

Ein Business Continuity Management System oder eine BCM Software unterstützt Organisationen dabei, auf Unterbrechungen des Geschäftsbetriebs vorbereitet zu sein und darauf zu reagieren. Das Business Continuity Management System nimmt eine zentrale Rolle bei der Entwicklung einer Strategie für ihr Kontinuitätsmanagement oder Vorfallmanagement ein. Im Rahmen dieser Strategie wird sichergestellt, dass kritische Geschäftsprozesse auch im Falle von Notfällen, wie beispielsweise Cyberangriffen, fortgeführt werden können. Das Ziel, welches mit einem Business Continuity System verfolgt wird, ist es, die Resilienz von Unternehmen zu erhöhen, die Ausfallzeiten zu minimieren und den Wiederanlauf der Geschäftstätigkeit so schnell wie möglich zu ermöglichen.

Ein Business Continuity Management System oder eine BCM Software stellt Werkzeuge zur Planung, Dokumentation und Simulation von Business Continuity Plänen (sog. Plan for Business Continuity) bereit. Sie ermöglichen es, Risikoanalysen durchzuführen, Wiederherstellungsstrategien zu entwickeln und Notfallübungen zu simulieren. Darüber hinaus kann eine BCM Software / ein Business Continuity Management System in Echtzeit Warnmeldungen aussenden und hat ein zentrales Dashboard, das einen Überblick über den Status der Geschäftsprozesse und der Wiederherstellungsmaßnahmen bietet. Ein Business Continuity Management System gewährleistet also eine schnelle Reaktion im Krisenfall.

Sie möchsten einen Business Continuity Plan erstellen? Eine BCM Software unterstützt Sie dabei.

Eine BCM Software fungiert als Business Continuity Plan Software, da sie alle Werkzeuge enthält, um einen detaillierten Business Continuity Plan für jedes erdenkliche Szenario erstellen zu können. Sie können mithilfe der BCM Software erarbeiten, wie sich kritische Prozesse beispielsweise in der Logistik oder Produktion schützen lassen können.

Falls Ihr ERP- oder TMS-System beispielsweise ausfallen sollte, können sie durch die Erstellung eines sekundären Notfallsystems ihre Produktionsanlagen oder logistischen Prozesse weiterhin am Laufen halten, indem Sie kurzfristig auf das sekundäre System, also auf das Business Continuity Management System, umstellen. In der Logistik ist das Warehouse sehr schnell überfrachtet wenn Ihr TMS ausfällt. Waren können nicht versendet werden weil beispielsweise der Bestand im Warehouse manuell abgeglichen werden muss oder weil Sie keine Lieferscheine elektronisch erstellen können? Mithilfe der BCM Software können Sie diesen Problematiken Abhilfe verschaffen, indem Sie für den Fall der Fälle eine zweite Bestandsdatenbank (mit niedrigerer Aktualisierungsfrequenz) sowie ein Notfall-Warehousemanagement-System in das Business Continuity Management System integrieren.

Zusammenfassung

Ein Business Continuity Management System (BCM Software) ist ein strategisches Instrument, das Unternehmen dabei unterstützt, auf Krisen wie Cyberangriffe vorbereitet zu sein. Es ermöglicht die Fortführung kritischer Geschäftsprozesse und zielt darauf ab, die Betriebsresilienz zu stärken, um eine schnelle Reaktion im Krisenfall zu gewährleisten. Ein Business Continuity Management System hilft dabei, detaillierte Notfallpläne zu erstellen, die den Schutz kritischer Prozesse sicherstellen. Indem auf ein sekundäres Notfallsystem umgestellt wird, wird die Geschäftskontinuität somit im Rahmen des Kontinuitätsmanagements aufrechterhalten.

Ein weißes Schild ist auf einem blauen Hintergrund abgebildet.

Zurück zum Wiki

Sie vermissen einen Begriff in unserem Wiki? Fragen Sie jetzt die Erstellung eines neuen Wiki-Beitrages an!

Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte rechnen Sie 1 plus 3.

Holen Sie das Beste aus Ihrer Logistik!

Jetzt Termin vereinbaren